#saartasty: Saarländische Influencer werben für Gastronomie im Saarland

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger trifft die saarländische Content-Creator Szene. (Foto: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr)

#saartasty: Saarländische Influencer werben für Gastronomie im Saarland – Eine Initiative saarländischer Instagram-Content Creator will mit einer Aktionswoche auf die Vielfalt der saarländischen Gastronomie aufmerksam machen.



Was ist ein „Content Creator“?

„Content Creator“ produzieren beruflich oder als Hobby Inhalte im sozialen Netzwerk Instagram – im Marketing werden sie oft auch „Influencer“ genannt, weil ihnen viele Menschen online folgen. Die Initiative geht auf Gespräche mit Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger zurück, die sich an der Aktion ebenfalls beteiligt. Das Wirtschaftsministerium und die Tourismus Zentrale Saarland unterstützen zudem ideell und organisatorisch.

Die Idee ist denkbar einfach. Die Initiative ruft dazu auf, zwischen dem 30. August und dem 5. September in ein selbst gewähltes Restaurant, Kneipe oder Lokal zu gehen und bei Instagram darüber mit dem Hashtag #saartasty zu berichten. So soll von der Eckkneipe bis zur Spitzengastronomie sichtbar werden, was das Saarland kulinarisch zu bieten hat. Und man will außerdem ein solidarisches Zeichen der Unterstützung setzen, nachdem die Gastronomie in der Pandemie besonders gelitten hat. Zum Abschluss der Aktionswoche wollen sich die Initiatorinnen und Initiatoren zudem alle gemeinsam treffen und über weitere Aktionen sprechen.

Wer ist dabei?

Mit dabei sind Victoria Hemsing und Marcel Becker von der Instagram-Seite „Saarbrücker Kompass“, die den Mitmachcharakter betonen.

Jede und jeder kann Mitmachen und damit zeigen, wie #saartasty unser Saarland ist. Wir freuen uns schon darauf, selbst auf das ein oder andere Highlight hinweisen zu können.Saarbrücker Kompass
In den sozialen sind viele vor allem junge Menschen unterwegs, die auf der Suche sind nach guten Gastro-Tipps sind. Hierbei spielen das Ambiente und natürlich ein schön angerichteter Teller eine große Rolle. Denn vor dem Essen wird natürlich noch schnell ein Foto geschossen, das man teilen kann. Das Saarland hat so einige tolle Locations in der Hinterhand. #saartasty kann auch zeigen, dass digitales Marketing noch zu selten als entscheidender Erfolgsfaktor in Gastronomie und Tourismus erkannt wird.Katharina Schwarz von 'Kathi Köstlich'
Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (Foto: Sandro Halank)
Ich finde es wunderbar, dass sich Content Creator mit dem Herzen im Saarland vernetzen und eine solche Aktion starten. Zusammengenommen werden so viele Tausende via Instagram erreicht. Das prägt ein positives Bild des schönsten Bundeslandes der Welt und des Gastgewerbes hier.Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger

Bei der Initiative machen unterschiedlichste Akteure der Szene mit. So engagieren sich neben den bereits genannten @saarbruecker_kompass und @kathikoestlich beispielsweise @chiaras_foodlove, @andremampft und @cpt.maggi. Auch die @saarroamers, @we.love.sl.official, @saarlandinskizzen, der noch vor Kurzem bei Promi Big Brother aufgetretene @pascal.kappes, @jonollmeyer und andere sind dabei.




Wir stellen euch die einzelnen Influencer vor:
@andremampft:
andremampft (Foto: andremampft)
Ich schreibe nur über das, was ich mampfe. Ob es mir persönlich gefällt, schmeckt und ob man als Gast wertgeschätzt wird.andremampft

Was ich besonders mag: Ehrliche Gastronomen und Essen mit einer persönlichen Note.

Essen ist nicht nur reine Nahrungsaufnahme: Im Saarland gibt es zwei Gesetze zum Thema Essen. „Um Zwelf gebbd gess“ und „Der Schwenker steht am Schwenker und schwenkt den Schwenker“. Was für ein Blödsinn. Der Saarländer wird viel zu oft anhand einer erfundenen Figur aus dem Abendprogramm auf diversen TV-Sendern dargestellt. Ja klar gibt es hier auch einen Heinz und eine Hilde aber der Homo-Saarlandricus gehört überwiegend zu der modernen Gattung des Genussmenschen. Somit ist Essen nicht gleich nur Nahrungsaufnahme, sondern vielmehr die Lust am Essen, der Geschmack aber auch die Geselligkeit.

Die Genussregion Saarland ist ein Vorzeige-Beispiel dafür, wie man mit regionalen Produkten aus kontrolliertem Anbau und deren Weiterverarbeitung das perfekte „Regiofood“ herstellt. Denn nur aus guten Produkten entsteht ein gutes Mahl.

Der foodblog.saarland ist keine Bewertungsseite für Restaurants: „Andre mampft – foodblog.saarland“ ist ein Blog über meine Erfahrungen in der Gastronomie. Ich bin kein Restauranttester – ich blogge einfach über mein Essen. Wo es möglich ist, versuche ich regionale Anbieter über diverse Events oder mein Netzwerk zu pushen. Hauptsächlich über Facebook, meinen Blog, Instagram und der „Andre mampft“ PRO App teile ich mit anderen Genussmenschen meine Erfahrungen und freue mich über einen regen Austausch.


@chiaras_foodlove:
chiaras_foodlove (Foto: Chiaras Foodlove)

„chiaras foodlove“ – das bin ich: 26 Jahre alt und 166 cm voller Liebe für gutes Essen und Sport.

Meine Motivation? Viel zu viele Menschen haben heutzutage ein vollkommen falsches Verständnis von gesunder Ernährung. Die Begriffe Verzicht, Zwang und Diät sind in aller Munde: Dass gesundes Essen in der Zubereitung aber auch richtig viel Spaß machen und dabei noch richtig lecker schmecken kann, ist für die Meisten unvorstellbar. Dabei kann es doch so einfach sein innerhalb von kürzester Zeit Genuss ohne Reue auf den Teller zu zaubern …

Wieso? Sich im eigenen Körper wohlfühlen, endlich zufrieden sein, zur besten Version seiner Selbst werden – das wollen viele und dabei steht vor allem bei Frauen immer öfter das reine Abnehmen im Vordergrund. Am besten natürlich so schnell und so viel wie möglich, egal auf welche Art und Weise und mit hoher Jo-Jo-Effekt-Wahrscheinlichkeit. Genau hier möchte ich ansetzen und zeigen, dass es auch einen gesunden Weg gibt, der durchaus angenehmer und leckerer ist, als die meisten Crash-Diäten, die das Internet zu bieten hat. Was aber noch viel wichtiger ist: Wenn man erstmal verstanden hat, wie eine ausgewogene Ernährung funktioniert, kommt das gesunde Essverhalten von ganz alleine. Versprochen!

Seit wann? Im September 2015 habe ich von heute auf morgen beschlossen, dass ich meine Essgewohnheiten ändern möchte – nicht zuletzt weil das viele Training ohne eine entsprechende Ernährung nur sehr langsame Erfolge brachte und ich immer wieder mit „Rückfällen“ durch wochenlange Cheatdays kämpfen musste. Seitdem hat sich vieles in meinem Leben zum Positiven verändert und daran möchte ich euch teilhaben lassen.


@cpt.maggi:
cpt.maggi (Foto: Saartasty Cpt Maggi)

In deine Òdre fliesst Maggi? Saarlännisch platt is dei Lieblings-Spròòch unn fir é daumedigga Fleischkäsweck dähtschde sogar dei Mudda inntausche?!

Dann bischde beim Captain Maggi genau rischdisch!!!

Captain Maggi is DER saarlännische Superheld, der 2017 es original Maggi-Rezept vor dà Ännerung bewahrt unn unser scheenes Saarland mit seine Heldetate schunn meeh wie ähnmòhl gerett hat!

Kenner kennt es Saarland besser als er:

Saarlandtypische Mundart, scheene Ausfluuchstipps unn typisch saarlännische Rezepte…hie is ähnfach fir jeden ebbes debei, odda bischde vielleicht è Pälzer?! 😉


@jackie_inspires:
jackie_inspires (Foto: Jackie Inspires)

Ich bin Jacqueline, eine junge Mama von zwei wundervollen Kindern, liebende Ehefrau und leidenschaftliche Filmemacherin.

Immer sonntags nehme ich euch auf Youtube mit durch mein Leben. Auch auf Instagram bekommt ihr viele Eindrücke von mir: ganz viel Mode, Einrichtungsideen, DIY‘s, gesunde Ernährung, Sport und viele leichte und kreative Inspirationen.


@kathikoestlich:
@kathikoestlich (Foto: Katharina Schwarz)

Wie der Name meines Blogs schon verrät, bin ich Kathi. Ich bin 30 Jahre alt und komme aus Saarbrücken. Bei „Kathi Köstlich“ dreht sich alles rund um das Thema Essen, Trinken und Genießen.
Wenn ich nicht gerade in der Küche am Werkeln bin, arbeite ich als Mediengestalterin bei einem Wochenmagazin. Dabei lässt sich meine Vorliebe zur Fotografie hervorragend mit dem Nützlichen, dem Arbeiten und Geldverdienen verbinden. Schließlich braucht jede leidenschaftliche, nebenberufliche Bloggerin auch das gewisse Kleingeld für all die köstlichen Zutaten.

Und wer solch eine Chaotin ist wie ich, dem geht auch gerne mal das ein oder andere daneben. Dann muss eben doppelt gekauft werden. Hauptsache das Ergebnis stimmt und Ihr seid anschließend genauso begeistert wie ich. Zudem findet Ihr auf meinem Blog regelmäßig Gastro-Tipps fürs Saarland und Umgebung. Egal ob es der kleine Marmeladenladen um die Ecke ist oder ein Sternelokal – in meiner Rubrik „Unterwegs“ findet alles was gut schmeckt seinen Platz. Aber genug zu mir: Das Wesentliche auf meinem Blog ist natürlich das Genießen. Also schaut gerne mal bei mir vorbei. Ihr findet mich selbstverständlich auch bei Instagram und Facebook. Kooperationsanfragen nehme ich gerne per Mail an hello@kathi-koestlich.de entgegen. Ich freue mich von Euch zu hören!

Eure Kathi


@pascal.kappes:
pascal.kappes (Foto: Pascal Kappés)

Pascal Michèl Kappés ist einer der umtriebigsten Content-Creator aus dem Saarland. Als Model und Actor war er schon unter den Top10-GQ-Gentleman 2019, „Mister Saarland“, bei „Berlin Tag und Nacht“ und kürzlich zu Gast beim Promi BigBrother 2021. Aktuell wohnt der gelernte Einzelhandelskaufmann in Köln.


@saarroamers:
saarroamers (Foto: Saarroamers)

Fabian Hoppstädter, Jannis Pfister, Niels Meiser, Oliver Heinrichs, David Müller und Pascal Pfister sind die „Saarroamers“ bzw „Roamers“, ein kollektiv von Fotografen aus der Region.

Mit ihren Bildern zeigen sie: man muss nicht viel suchen, um großartige Momentaufnahmen zu machen und insbesondere auch nicht weit reisen, um eine tolle Landschaft zu genießen! Wenn sie nicht gerade auf der Suche nach dem nächsten Motiv sind, organisieren sie Fotowalks, bei denen sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu unbekannten Plätzen und ihren liebsten Hotspots der Outdoor-Fotografie führen. Mittlerweile sind sie sehr gefragt, ihr Archiv ist bereits auf eine große Anzahl von Bildern gewachsen.


@we.love.sl.official:
we.love.sl.official (Foto: Steven Gläser)

Hallo,

mein Name ist Steven, 35 Jahre – Fotograf, Pixelschieber, Content Creator, Saarlandliebhaber und Mensch – aus Saarbrücken und ich bin verantwortlich für das Social Media Projekt We love Saarland.

Aus meiner Leidenschaft zur Fotografie und zur Heimat heraus, fotografiere ich seit 2013 Stadt- und Landschaftsaufnahmen rund um Saarbrücken und das Saarland und schreibe Texte für kreative Postings.

Bei unserem aktuellen Projekt We love Saarland geht es um die Sensibilisierung der Generation Social Media (Generation Z), um die Verbesserung des Saarland-Images, aber auch um Hilfe für den Mitmenschen und Bedürftigen durch Spendenaktionen.

Fotografie, Kunst, Kultur und Unterhaltung, Bildung, Politik, Sprache, Mentale Gesundheit, Umwelt und Nachhaltigkeit sind unsere Social Media Themen.

Beim Projekt #unsersaarland #gemeinsamfürssaarland #saartasty sind wir mit We love Saarland überaus gerne dabei, geht es doch um unsere größte Leidenschaft und Liebe: das Saarland.

Liebe Grüße

Steven Gläser


@saarbruecker_kompass:
saarbruecker_kompass (Foto: Saarbrücker Kompass)

Der Saarbrücker Kompass – das sind Marcel und Victoria – und das sind Abenteuer und Neues rund um Saarbrücken und das Saarland. Wir berichten auf unserem Blog Saarbruecker-Kompass.de und unserer Instagram-Seite von Restaurants, Cafés, Wanderungen, Menschen und allem Sehenswerten in Saarbrücken und dem Saarland.

Im Bereich Kulinarik berichten wir über Restauranteröffnungen und über alle bestehenden Kulinarikangebote. Unsere Besuche verarbeiten wir in Blogbeiträgen sowie Stories und Feed-Posts auf unserem Instagram-Kanal. Dadurch können wir für Gastronom*innen eine große, relevante Reichweite generieren.

Kontaktieren kann man uns über Instagram und über saarbrueckerkompass@gmail.com. Wir freuen uns über Kooperationsanfragen aus der Saarbrücker und der Saarländischen Gastronomie.


@saarlandinskizzen:
saarlandinskizzen (Foto: Saarlandskizzen)

Hallo,

Ich bin Magi, 26 Jahre alt, Architekturstudentin.
Ich bin in Syrien geboren und lebe seit 2014 im Saarland.
Aus Liebe und Leidenschaft zum Saarland, zeichne ich Orte, die eine Geschichte zu erzählen haben.

Mich fasziniert die Architektur, Kunst und Geschichte des Saarlandes. Ich veröffentliche meine Skizzen auf Instagram.


 




Quelle(n):