Quierschied: Momo, Finja und Tammy beim „Natur-Mobil“

Interessierte Kinder waren eingeladen, die Natur in der Umgebung des Natur-Mobils zu erforschen. (Foto: Gemeinde Quierschied)

Überraschungs-Gäste beim Ferienprogramm der Gemeinde Quierschied: Momo, Finja und Tammy beim „Natur-Mobil“ an der Quierschieder Lauftreffhütte.



„Lernort Natur-Mobil“:

Im Rahmen des diesjährigen Kinderferienprogramms wurde erstmalig eine Veranstaltung in Kooperation mit der Vereinigung der Jäger des Saarlandes und ihrem „Lernort Natur-Mobil“ und Stefan Kees, Naturschutzbeauftragter der Gemeinde Quierschied, angeboten.

Interessierte Kinder waren eingeladen, die Natur in der Umgebung des Natur-Mobils zu erforschen.

So konnte am Dienstag, 19. August 2021, Berufsjäger René Wiese, vom großen „Lernort Natur-Mobil“, rund 20 Kindern und den begleitenden Erwachsenen Fuchs, Reh, Wildschwein und Co. erläutern. Dabei konnten die wissbegierigen Kinder sogar Felle anfassen.

Ein Kauz, eine Falke und ein Frettchen:

Das Orga-Team, bestehend aus Annette Bost und Stefan Kees, organisierte dazu noch eine tolle Überraschung: Die beiden Falkner Anja Bettinger und Mario Speicher brachten zur Begeisterung der Kinder einen echten, lebendigen Kauz namens Momo, einen Falken mit Namen Finja und das Frettchen Tammy mit. Erwartungsgemäß drängelten sich die Kinder ungeduldig um die Tiere und wollten einmal das weiche Fell streicheln oder eins der Tiere auf den Arm nehmen.

Spiele über die Tiere und Pflanzen der unterschiedlichen Lebensräume und faszinierende Eindrücke rundeten einen für alle Teilnehmenden sehr abwechslungsreichen und gelungenen Nachmittag ab.




Quelle(n):

  • Gemeinde Quierschied