Stadtwerke Saarbrücken reinigen Trinkwasserbehälter

Blick in den Trinkwasserbehälter Gehlenberg. (Foto: Iris Maurer / Stadtwerke Saarbrücken Netz AG)

Stadtwerke Saarbrücken reinigen Trinkwasserbehälter – Die Stadtwerke Saarbrücken reinigen in der Zeit vom 7. bis zum 29. April 2021 die Trinkwasserbehälter Kieselhumes, Gersweiler Erd, Deutschhöh, Hölschberg, Rastpfuhl, Homburg, Birzberg, Alter Mühlenweg und Gehlenberg.



Nach der gründlichen Reinigung werden die Behälter aus Sicherheitsgründen desinfiziert. Daher kann das Wasser nach Inbetriebnahme der gereinigten Behälter kurzzeitig leicht nach Chlor riechen.

Keine Gefahr für die Gesundheit:

Die geringe Menge Chlor im Trinkwasser stellt für einen kurzen Zeitraum keine Gefahr für die Gesundheit dar. Die Arbeiten erfolgen in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt des Regionalverbandes.

Die Stadtwerke Saarbrücken versorgen über ihre zwei eigenen Wasserwerke in Rentrisch und St. Arnual 183.000 Saarbrücker Bürger. Darüber hinaus beliefert das Wasserwerk Bliestal, bei dem die Stadtwerke als Betriebsführer fungieren, mehrere Stadt- und Gemeindewerke im Saarpfalz-Kreis sowie auch eine Gemeinde im benachbarten Frankreich mit Trinkwasser. Dabei wird das Wasser in 21 Hochbehältern mit einer Speicherkapazität von rund 62.000 Kubikmetern zwischengelagert und über Versorgungs- und Hausanschlussleitungen an die Kunden abgegeben. Das Rohrleitungsnetz erstreckt sich über rund 830 Kilometer Versorgungsleitungen, was ungefähr einer Strecke von Saarbrücken nach Marseille entspricht.


Quelle(n):

  • Stadtwerke Saarbrücken Netz AG
  • Foto: Iris Maurer / Stadtwerke Saarbrücken Netz AG