Homburg: Reguläre Annahme von Grüngut startet am 13. März 2021

Die Stadt Homburg beginnt wieder mit der regulären Annahme von Grünschnitt im Stadtgebiet.

Homburg: Reguläre Annahme von Grüngut startet am 13. März – Flatrate-Karte erforderlich / Containerzeiten werden etwas reduziert.

Am Samstag, 13.März 2021, beginnt die Stadt Homburg wieder mit der regulären Annahme von Grünschnitt im Stadtgebiet. Wie in den Jahren zuvor wird zur Abgabe an den Containern in den Ortsteilen bzw. am Sammelplatz in der Neuen Industriestraße eine Grünschnittkarte benötigt. Diese kann zum konstanten Preis von 25 Euro online bestellt oder mit Terminansprache im Rathaus sowie in der Tourist-Info an der Talstraße gekauft werden.

Flatrate-Karte:

Kleinmengen (bis zu drei Sammelsäcke o. ä.) können von Homburger Bürgerinnen und Bürgern gegen Barzahlung nach wie vor im Wertstoffzentrum Am Zunderbaum abgegeben werden. Hier ist pro Sack ein Euro zu entrichten. Inhaber einer Flatrate-Karte sind natürlich von der Zahlung befreit.

Generell besteht auch weiterhin die Möglichkeit, Grünschnitt durch einen Dritten (z. B. eine Gartenbaufirma) zur Abgabe transportieren zu lassen. Der Transporteur muss allerdings am Abgabeort (Sammelplatz, Container) die Grünschnittkarte des Erzeugers bzw. das zur Legitimation dienende Dokument (zu finden unter www.homburg.de, Grünschnitt-Herkunftsnachweis) vorweisen. Gewerbliche Anbieter, die bereits vom Kunden Geld zur Entsorgung verlangt haben, können nicht anliefern.

Firma Jakoby:

Um unnötige Verzögerungen vor den Containern zu vermeiden, sollten Anlieferer mit großen Anhängern bzw. Mengen die Möglichkeit nutzen, bei der Firma Jakoby in der Michelinstraße oder am Sammelplatz in der Neuen Industriestraße abzugeben. Bei der Firma Jakoby können die Container über eine Rampe befüllt werden, am Sammelplatz wird einfach auf dem Boden abgeladen. Dies ist auch für den Anlieferer wesentlich bequemer als beispielweise sperrige Hecken usw. in einen Container zu verbringen.

Auf Grund der guten Annahme durch die Bevölkerung wird der Grünschnittplatz in der Neuen Industriestraße auch 2021 wieder betrieben. Um die dadurch entstehenden Kosten etwas zu kompensieren, kommt es allerdings zu Änderungen in den Ortsteilen. So werden die Container in Kirrberg, Jägersburg und Einöd nur noch an Samstagen geöffnet sein. Diese Vorgehensweise ist mit den Ortsräten bzw. Ortsverantwortlichen besprochen. Der Container in Beeden, der bisher samstags drei Stunden bereit stand war, entfällt komplett aufgrund der geringen Entfernung von Beeden zum Sammelplatz in der Neuen Industriestraße.

Die Öffnungszeiten der Firma Jakoby bleiben am Freitag und Samstag unverändert. Der Container in Einöd öffnet bereits um 9 Uhr, somit eine Stunde früher.

Hier die Öffnungszeiten im Überblick:

Kirrberg:
Container Waldparkplatz verlängerte Eckstraße
Samstag von 9 bis 15 Uhr

Einöd:
Container am Sportplatz
Samstag von 9 bis 15 Uhr

Jägersburg:
Container Parkplatz Höcher Straße
Samstag von 9 bis 15 Uhr

Firma Jakoby:
Michelinstraße
Freitag von 15 bis 18 Uhr
Samstag von 9 bis 15 Uhr

Sammelplatz Neue Industriestraße:
Montag: von 9 bis 15.30 Uhr Beginn ist hier der 15. März 2021
Dienstag: von 9 bis 15.30 Uhr
Donnerstag: von 9 bis 15.30 Uhr
Samstag: von 8 bis 12 Uhr

Die Flatrate-Karte:

Wer in Homburg Grüngut abgeben möchte, benötigt dazu generell eine Flatrate-Karte. Eine grundstücksbezogene Flatrate-Karte für das Kalenderjahr 2021 kann über die Homepage der Stadt Homburg auch online erworben werden. Unter www.homburg.de befindet sich im Bereich Abfall und Entsorgung unter der Rubrik Grünschnitt ein Link, unter dem die Grüngut-Karte bestellt werden kann. Dazu muss ein Adressformular ausgefüllt werden. Angeboten werden dazu verschiedene Formen des elektronischen Zahlverfahrens. Sobald der Zahlungseingang bei der Stadt registriert ist, wird die Karte per Post zugestellt.

Wer keinen Internet-Zugang besitzt, kann die Karte auch an der Rathaus-Info sowie ab Mittwoch, 24. Februar 2021, im Stadtbusbüro in der Tourist-Info am Kreisel in der Talstraße erwerben. Hier ist eine Bezahlung in bar sowie mit EC-Karte möglich. Im Rathaus ist aktuell ein Zugang nur mit Termin möglich. Der Termin für den Erwerb der Grüngut-Karte sollte unter der Telefonnummer 06841/101-504 vereinbart werden. In beiden Fällen sollte aber ein Personalausweis vorgelegt werden, da die Karte stets einer bestimmten Adresse zugeordnet werden muss.

Ein Termin ist an der Tourist-Info nicht erforderlich. Sollten sich aber bereits zwei Personen in der Tourist-Info aufhalten, wird gebeten, vor der Tür zu warten. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist im Rathaus wie in der Tourist-Info vorgeschrieben.

Der Preis für die Flatrate-Karte bleibt mit 25 Euro konstant.

Grüngut ohne Karte abgeben:

Beim Wertstoffzentrum Am Zunderbaum kann Grüngut auch ohne Karte, dafür aber gegen eine kleine Gebühr, abgegeben werden. Mit einer Karte erfolgt die Abgabe auch am Wertstoffzentrum kostenfrei.


Quelle(n):

  • Kreisstadt Homburg, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit